Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für die Website Photodesign Altmühltal

Grundlage eines effektiven Datenschutzes ist die umfassende Information über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten („Datenverarbeitung“). Daher möchten wir Sie informieren,

  • Wann bzw. bei welchen Aktionen wir Daten verarbeiten
  • Welche Daten wir aus welchen Gründen verarbeiten
  • Wer Daten erhält
  • Welche Rechte Sie wegen der Datenverarbeitung durch uns haben.

Diese Datenschutzerklärung regelt nur die Nutzung personenbezogener Daten auf unserer Website http://photodesignaltmuehltal.de. Wenn Sie unsere Website über einen Link verlassen oder unsere Präsenz auf einer Social-Media-Plattform besuchen, verlassen Sie auch den Anwendungsbereich dieser Datenschutzerklärung. Diese Datenschutzerklärung können Sie dauerhaft und jederzeit unter der Adresse http://photodesignaltmuehltal.de/de/impressum/datenschutzerklaerung/ abrufen, ausdrucken oder herunterladen.

  1. Kontaktinformationen

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Rahmen dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Wolfgang Bertl
Elias-Holl Str. 12
85072 Eichstätt

Kontakt:
Telefon:+49 (0) 176 70023555
E-Mail: wgbertl@photodesignaltmuehltal.de

 

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung
    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der Website macht die Verarbeitung verschiedener Informationen erforderlich. Darüber hinaus richtet sich der Umfang der Datenverarbeitung nach Ihrer Nutzung der Funktionalitäten der Website, beispielsweise wenn Sie mit uns kommunizieren oder in die Verarbeitung von Daten einwilligen.

Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Soweit die Bereitstellung dieser Daten aber technisch zwingend mit dem Aufruf unserer Seite verbunden ist, führt eine Weigerung dazu, dass Sie unsere Website nicht betreten und nutzen können.

Als Besucher unserer Website unterliegen Sie keiner automatisierten Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 DSGVO.

    1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nachfolgend dargestellt.

VerarbeitungsgrundRechtsgrundlage in der DSGVOErläuterung
Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher MaßnahmenArt. 6 Abs. 1 b)Eine Verarbeitung erfolgt nur in dem Umfang, der für die Wahrnehmung und Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag oder zur Anbahnung eines Vertrags mit dem Betroffenen erforderlich ist.
Berechtigtes InteresseArt. 6 Abs. 1 f)Die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.
EinwilligungArt. 6 Abs. 1 a)Eine Verarbeitung erfolgt, soweit Sie Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (siehe Näheres dazu unten).
Rechtliche PflichtArt. 6 Abs. 1 c)Eine Verarbeitung erfolgt, soweit dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen.
    1. Datenlöschung und Speicherdauer

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald die Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung entfällt. Teilweise können Rechtsgrundlagen aber auch parallel bestehen bzw. kann mit Wegfall einer Rechtsgrundlage eine neue eingreifen, wie beispielsweise die Pflicht, bestimmte Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht zu speichern.

 

  1. Datenverarbeitung
    1. Bereitstellung der Website

Damit wir Ihnen die Website anzeigen können, ist es erforderlich, bestimmte Informationen zu verarbeiten. Beim Aufruf unserer Website sendet Ihr Browser verschiedene Informationen an unseren Server, die dem Abruf und der Darstellung der Website dienen. Unter den Daten ist auch Ihre IP-Adresse, die wir als personenbezogenes Datum behandeln. Daneben können beispielsweise Angaben zu dem von Ihnen verwendeten Browser oder Gerät und weitere Angaben zur Kommunikation übermittelt werden. Diese Daten sind erforderlich, um die auf Ihren Browser angepassten Informationen an Sie auszuliefern. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f). Diese Informationen werden lediglich zur Bearbeitung des Abrufs verarbeitet und nicht weiter gespeichert. Insbesondere speichern wir keine Log-Files.

Ein Einsatz von technisch bedingten Cookies sowie Tracking- und Analyse-Cookies findet nicht statt.

 

    1. Kontaktaufnahme

Sie können uns für Anfragen und Fragen zu unseren Angeboten unter info@photodesignaltmuehltal.de erreichen. Wenn Sie uns elektronische Post an die auf dieser Website angegebenen E-Mail-Adressen zusenden, werden die Daten in Abhängigkeit vom Inhalt der Nachricht verarbeitet. Rechtsgrundlage kann dann Art. 6 Abs. 1 a), b), c) oder f) DSGVO sein (s.o.). Die im Rahmen der elektronischen Kontaktaufnahme erhobenen personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage und die damit verbundene Kommunikation. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihrer Anfrage abschließend bearbeitet wurde, sofern keine weiteren Aufbewahrungsrechte oder Pflichten bestehen, beispielsweise verarbeiten wir die Daten bei Aufträgen zur Vertragserfüllung weiter.

 

  1. Widerrufsrecht, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder unserem berechtigten Interesse basiert, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen oder Ihre erteilte Einwilligung zu widerrufen. Ihr Widerspruch bzw. Widerruf hat lediglich Wirkung für die Zukunft. Sie können sich jederzeit zur Ausübung Ihres Widerspruchs- oder Widerrufsrechts an wgbertl@photodesignaltmuehltal.de wenden. Wenn Sie einer Verarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses widersprechen, dürfen wir die Verarbeitung fortführen, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

  1. Betroffenenrechte

Werden auf Ihre Person bezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO. Als Betroffener stehen Ihnen in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten die nachfolgenden Rechte zu. Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich unter den oben angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Dies umfasst die in Art. 15 DSGVO dargestellten Pflichtinformationen.

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung falscher sowie die Vervollständigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere wenn keine Rechtsgrundlage mehr für die Verarbeitung vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 18 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, auf Ihren Wunsch hin, statt einer Löschung der Daten.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herauszuverlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

  1. Empfänger von Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Website erfolgt zum Teil auch durch Auftragsverarbeiter, insbesondere das Hosting der Website. Diese werden ausschließlich auf der Grundlage einer Vereinbarung zu Auftragsvereinbarung nach Maßgabe von Art. 28 Abs. 3 DSGVO einbezogen. Es werden keine personenbezogenen Daten in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes übermittelt.

Stand: Mai 2018

de_DEDeutsch
de_DEDeutsch